Das Dorf von Bergheim

Bergheim, wunderschönes Dorf entlang der Weinstrasse und von seiner Befestigung umgeben, ist noch ziemlich vom Touristenandrang verschont geblieben. Im Dorfzentrum befinden sich mehrere sehr schöne Winzerhäuser. Von der noch ziemlich gut erhaltenen Stadtbefestigung aus hat man einen schönen Blick auf die Weinberge, welche vom Schloss Hohkönigsburg (château du Haut-Koenigsbourg) überragt werden.

La promenade des remparts de Bergheim

 

Informations pratiques à Bergheim

2 900 Einwohner, 16 km von Colmar und 11 km von Schlettstadt (Sélestat) entfernt.
Gebührenfreier Parkplatz ausserhalb der Stadtbefestigung.

Es befindet sich keine Touristeninformation in Bergheim. Touristeninformation der Region Rappoltsweiler (Ribeauvillé) : Webseite
Touristeninformation der Region Rappoltsweiler (Ribeauvillé) und Reichenweier (Riquewihr), BP 28, 68340 Riquewihr

Hotels in Bergheim

Recherche d'hôtels

Du

Au

 

Die Geschichte von Bergheim

Die Anfänge der Besiedelung von Bergheim sind unbekannt, aber eine römische Besiedelung konnte nachgewiesen werden (ein Mosaik ist im Unterlidenmuseum in Colmar ausgestellt). Während des 10. Jhd gehört das Dorf dem König, welcher sie dem Herzog von Lothringen schenkt, der sie wiederum dem Bischof von Toul schenkt. Im Jahre 1283 gelangt das Dorf in den Besitz der Familie Rappoltstein (Ribeaupierre), welche es 1313 zur Stadt erheben. Zu dieser Zeit wird auch die Befestigung erbaut. 1313 wird die Stadt an die Familie Habsburg (Habsbourg) verkauft. Die Stadt wird jahrelang von verschidenen adeligen Familien regiert, bevor die Habsburger am Ende des 15. Jhd selbst die Herrschaft übernehmen.
Die Stadt besass das seltene Asylrecht, d. h. das jede verfolgte Person hier Unterkunft finden konnte.
1648 wurde Bergheim, sowie der Rest des Elsass, durch das Westphalener Abkommen französisch. Mehrere adelige Familien besitzen die Stadt bevor sie der Familie Birkenfels bis zur Revolution gehört.
Die Geschichte der Stadt ist danach die des Elsass.

Zu Besichtigen

Sie können mit ihrer Besichtigung bei dem Obertor (porte Haute) beginnen (wenn sie von der Weinstrasse kommen).

> Das Obertor (La porte Haute) : dieses Turm-Tor aus dem 14. Jhd, welche den Westeingang der Stadt schützte, ist das einzige noch stehende Tor. Vom Tor aus, nehmen sie den Weg, welcher der Stadtbefestigung entlang führt.

La porte Haute de Bergheim


> Spaziergang entlang der Stadtbefestigung : dieser Spaziergang ermöglicht es ihnen einen Teil der Stadt zu besichtigen und schöne Aussichten auf den Graben, Häuser, Stadttore, Weinberge und das Schloss Hoch-Königsburg zu geniessen. Die Befestigung der Stadt besteht aus einer doppelten, gut erhaltenen Mauer, einem Graben und Türmen, von denen manche in Häuser umgwandelt wurden. Gehen sie diesen Weg entlang bis sie zum zweiten Eingang der Stadt neben der Kirche gelangen.

Vue sur les remparts de Bergheim

 

> Die Kirche : diese Kirche wurde während des 14. Jhd gebaut, nachdem die vorherige Kirche abgebrannt war. Im Laufe der Jahre wird die Kirche verändert.

Die grössten Änderungen, vor allem der obere Teil des Turmes und das Innere, werden während des 18. Jhd vorgenommen. Das Eingangsportal zeigt die Anbetung der heiligen Drei Könige.

Im Inneren sind mehrere schöne Fresken zu bewundern (Symbole der Evangelisten, heiliger Georg welcher den Drachen besiegt, Kreuzigung, ...)

Das Schiff wurde überdeckt und die Bögen liegen auf toskanischen Säulen (1718).

Eglise de Bergheim
Portail de l'église de Bergheim


Intérieur de l'église de Bergheim

> Der ehemalige Knochenhaufen (L’ancien ossuaire) : auf dem Hügl neben der Kirche befindet sich der ehemalige Knochenhaufen aus dem Jahre 1550. Heutzutage befindet sich hier das Stadtmuseum.
L'ancien ossuaire de Bergheim

Des géraniums à Bergheim

> Stadtspaziergang : gehen sie von der Kirche aus in Richtung Grand Rue, und dann durch die vielen Gassen der Stadt, in welchen sie wunderschöne Häuser bestaunen können. Gehen sie durch die rue de la Cigogne, rue des Chevaliers, und rue des Juifs in welcher sich die Synagoge aus dem Jahre 1862 befindet (Bergheim beherbergte bis ins 20. Jhd eine der grössten jüdischen Gemeinden des Elsass).


Rue de Bergheim

> Marktplatz (Place du Marché) : der Spaziergang führt sie zum Marktplatz, welcher von dem Rathaus und mehreren schönen Häusern gesäumt ist.

Hier steht ein Brunnen, aus Sandstein und Schmiedewerk, welcher von dem Warzeichen der Stadt, dem Berg, geziert wird. Gehen sie durch die Grand Rue in Richtung Obertor.

La fontaine place du marché à Bergheim

La place du marché à Bergheim


> Grand Rue : viele schöne Häuser säumen die Hauptstrasse der Stadt. Hier befindet sich auch die ehemalige Wäscherei der Stadt.

Grand rue de Bergheim
Grand rue de Bergheim

 

 

 

 

Zu Besichtigen

Altkirch und den Sundgau

Barr

Bergheim

B÷rsch (Boersch)

Colmar

Dambach-la-Ville

Ebersmunster

Eguisheim

Geberschweier (Gueberschwihr)

Gebweiler (Guebwiller)

Kaysersberg

Marmoutier

Murbach

Niedermorschweier (Niedermorschwihr)

Oberehnheim (Obernai)

Reichenweier (Riquewihr)

Rosheim

Schlettstadt (SÚlestat)

Strassburg (Strasbourg)

TŘrkheim (Turckheim)

Weissenburg (Wissembourg)