Das Dorf von Dambach-La-Ville

Dambach-la-ville ist eines der weniger bekannten elsässischen Dörfer, jedoch stehen in diesem Dorf mehrere schöne Fachwerkhäuser und Renaissancehäuser mit wundervoller Bepflanzung und herrlichen Brunnen. Das Dorf liegt sehr schön in 470 ha Weinbergen (die grössten des Elsass).

Vue de Dambach-la-Ville

 

Praktische Infos im Dambach-La-Ville

2000 Einwohner, 50 km von Strasbourg und 31 km von Colmar entfernt.
Viele Parkmöglichkeiten inner- und ausserhalb der Stadtmauern.


Touristeninformation : 11, place du marché, 67650 Dambach-la-ville
Website

Rechnen sie mit 2 Stunden für eine Besichtigung.

Hotels in Dambach-la-Ville

Recherche d'hôtels

Du

Au

 

Geschichte von Dambach-La-Ville

Das Dorf wird erstmals schriftlich im 12. Jahrhundert erwähnt, als es den Gutsherren von Bernstein gehört. Später leiten die strassburger Bischöfe das Dorf, die Stadtmauer wird im 14. Jahrhundert gebaut und Dambach-la-ville wird zur Stadt erhoben. 1444 wird die Stadt von den Armagnac des französischen Königs geplündert, die damals gegen die Schweizer Konföderation zogen und vom zukünftigen Louis VI angeführt wurden. Letzterer wurde während der Belagerung ins Knie getroffen. Die Stadt kapituliert und der Bischoff von Strasbourg schenkt Louis zwei Pferde als Entschuldigung.
Der Bauernaufstand im 14. Jahrhundert sowie der Dreissigjährige Krieg sind trostlose Zeiten für die Stadt. Erst ab dem 17. Jahrhundert blüht die Stadt durch den Weinbau auf. Man erzählt das ein Kind, welches im Wald spazieren ging, einen Bären wilde Trauben essen sah, und dass seither in Dambach-la-ville Wein angebaut wird. Der Bär ist das Wahrzeichen der Stadt.

Zu Besichtigen im Dambach-La-Ville

Der Vorteil dieser Stadt ist das sie sehr homogen ist und man aufs Geradewohl losgehen kann und immer wieder auf sehr schöne Häuser stösst.

>Man betritt die Stadt durch eine ihrer drei Tore, Überreste der alten Stadtmauer.

Porte fortifiée de Dambach-la-Ville
Porte fortifiée de Dambach-la-Ville
Porte fortifiée de Dambach-la-Ville


> Der ehemaligen Stadtmauer entlang gehen, und sie werden viele schöne Häuser und Brunnen entdecken.

Maison à Dambach-la-Ville
Fontaine à Dambach-la-Ville
Maison à Dambach-la-Ville

 

> Gehen sie dann zum Marktplatz im Herzen der Stadt, dort befinden sich das Rathaus im Renaissancestil und mehrere Fachwerkhäuser.

Maison à Dambach la Ville
Maison à Dambach la Ville
Maison à Dambach la Ville
Maison à Dambach la Ville
Maison à Dambach la Ville


> Nach Besichtigung der Stadt, gehen sie durch die Weinberge zu einer Kapelle (chapelle Saint Sébastien), die der letzte Überrest eines ehemaligen Dorfes ist. Der Glockenturm ist romanisch und das Schiff gotisch.Im Inneren befindet sich eine Statue des Heiligen Sebastian aus dem 16. Jahrhundert, und wunderschöner, aus Holz geschnitzter, barocker Altar aus dem 17. Jahrhundert.

La chapelle Saint Sébastien de Dambach la Ville

 

Autel de la chapelle Saint Sébastien

 

 

 

Zu Besichtigen

Altkirch und den Sundgau

Barr

Bergheim

B÷rsch (Boersch)

Colmar

Dambach-la-Ville

Ebersmunster

Eguisheim

Geberschweier (Gueberschwihr)

Gebweiler (Guebwiller)

Kaysersberg

Marmoutier

Murbach

Niedermorschweier (Niedermorschwihr)

Oberehnheim (Obernai)

Reichenweier (Riquewihr)

Rosheim

Schlettstadt (SÚlestat)

Strassburg (Strasbourg)

TŘrkheim (Turckheim)

Weissenburg (Wissembourg)