Das Dorf von Ebersmunster

Ebersmunster, ein kleines Dorf scheinbar ohne grosse Bedeutung, birgt eine ehemalige Benediktiner-Abtei aus dem 18. Jahrhundert. Ein kleiner Umweg auf dem Weg von Colmar nach Strasbourg der sich auf jedenfall lohnt.

Vue extérieure de l'abbatiale d'Ebersmunster

 

Praktische Infos im Ebersmunster

45 km von Strasbourg und 35 km von Colmar entfernt, nahe der RN83.
600 Einwohner.
Touristeninformation: nicht vorhanden.

Hotels in Ebersmunster

Recherche d'hôtels

Du

Au

 

Geschichte von Ebersmunster

Der Sitz ist seit der Gallo-Romanischen Epoche bewohnt. Am Ende des 7. Jahrhunderts gründet der Vater der Heiligen Odilie, Schutzherrin des Elsass, ein Kloster das dem Heiligen Moritz geweiht ist und sich im 8. Jahrhundert dem Benediktinerorden anschliesst. Das Kloster wurde während des Dreissigjährigen Krieges zerstört. Am Ende des 17. Jahrhunderts began der Bau eines neuen Gebäudes, welches Anfang des 18. Jahrhunderts im Barockstil umgebaut wurde.

Zu Besichtigen im Ebersmunster

> Abteikirche :

Von Aussen bemerkt man die klassisch streng gegliederte Fassade zwischen den zwei vorderen Zwiebeltürmen und den zürückstehenden dritten Turm. Eine Statue des Heiligen Moritz ist auf der Fassade zu sehen.

Vue de l'arrière de l'abbatiale d'Ebersmunster
Statue de Saint Maurice


Das Innere
ist wundervoll geschmückt im deutschen Barockstil. Malereien die den Heiligen Mortiz (Schutzherr der Kirche) und den Heiligen Benedikt (Schutzherr des Ordens) darstellen zieren die Decke und die Bögen.

Vue de l'intérieur de l'abbatiale d'Ebersmunster

Le martyr de Saint Maurice


Der Hochaltar :
stammt aus dem Jahre 1728 und wird von einer riesigen Krone überragt, welche von Jean-Leonard Meyer aus Séléstat geschnitz wurde.

Le maître autel de l'abbatiale d'Ebersmunster


Im Chor befinden sich geschnitzte Holztafeln aus dem 17.Jhd welche Heilige darstellen.

Stalles de l'abbatiale d'Ebersmunster


Die schöne Kanzel wird von Samson getragen.

La chaire de l'abbatiale d'Ebersmunster


Die Orgel ist eine der letzten die von André Silbermann hergestellt wurde.

L'orgue d'Ebersmunster

 

 

Zu Besichtigen

Altkirch und den Sundgau

Barr

Bergheim

Börsch (Boersch)

Colmar

Dambach-la-Ville

Ebersmunster

Eguisheim

Geberschweier (Gueberschwihr)

Gebweiler (Guebwiller)

Kaysersberg

Marmoutier

Murbach

Niedermorschweier (Niedermorschwihr)

Oberehnheim (Obernai)

Reichenweier (Riquewihr)

Rosheim

Schlettstadt (Sélestat)

Strassburg (Strasbourg)

Türkheim (Turckheim)

Weissenburg (Wissembourg)