Das Dorf von Marmoutier

In der Nähe von Saverne befindet sich eine der schönsten romanischen Klosterkirchen des Elsass, die Kirche Saint Etienne von Marmoutier. Sie hat eine schöne Fassade mit drei Türmen aus dem 12. Jahrhundert. Das gotische Schiff stammt aus dem 12. und 14. Jahrhundert. Der Chor wurde im 18. Jahrhundert errichtet. Man begegnet also in dieser Kirche mehreren Stilrichtungen die gut miteinander harmonisieren.

La façade de l'abbaye de Marmoutier

 

Praktische infos in Marmoutier

400 Einwohner, 32 km von Strasbourg und 4 km von Saverne entfernt. Kostenloser Parkplatz in der Stadt.

Touristeninformation : 6, place du Général de Gaulle, 67440 Marmoutier, 03.88.71.46.84

Website

Annuaire du Bas-Rhin (Alsace)

Hotels in Marmoutier

Recherche d'hôtels

Du

Au

 

Geschichte von Marmoutier

Die Geschichte der Stadt hängt sehr mit der des Klosters zusammen. Das erste Kloster wurde von irischen Mönchen, von Colomban angeführt, während des 6. Jahrhunderts erbaut. Im 8. Jahrhundert erlebt das Kloster einen neuen Aufschwung unter Abt Maur, und wird erst Mauri Monasterum, dann Marmoutier genannt. Dem Kloster unterliegt ein grosses Stück Land. Es ist eine Zeit des Wohlstandes und der spirituellen Entfaltung mit Einführung des Benediktinerordens. Im Laufe des 12. Jahrhunderts wir deine Kirche erbaut, mit der westlichen Seite die noch heute besteht. Das Kloster wird im 14. Und 15. Jahrhundert durch die Familie Geroldseck, Herrscher der Stadt, ruiniert. Manche Teile des Klosters werden während des Bauernaufstandes 1525 und des Dreissigjährigen Krieges zerstört. Nach Ende des Dreissigjährigen Krieges steht Marmoutier unter französischer Herrschaft und kennt einen neuen Aufschwung (Neuerbauung des Chors) bis zur Revolution, wo die Gebäude zerstört oder verkauft werden.

Zu Besichtigen im Marmoutier

> Kloster Saint Etienne :

> Westliche Seite : der Bau wurde 1145 in einem sehr massiven Stil begonnen, der an die Bauten der Karolinger erinnert. Zwei viereckige Türme die achteckig zulaufen umgeben die dreiarkadige Pforte die von einem viereckigen Glockenturm überragt wird.

Détails de la façade de l'abbaye de Marmoutier

 

Die Fassade ist mit einer mit Köpfen, Körpern und geometrischen Formen besetzten Friese dekoriert.
Fenêtre de l'abbaye de Marmoutier


Ausserdem zieren noch einige gemeisselte Fenster (Pflanzen) und Tafeln (Dreiköpfiges Monster, Tiere) die Fassade.

Die kubischen Kapitellsäulen der Pforte sind ebenfalls mit Planzen dekoriert.

Détail d'un pilier de l'abbaye de Marmoutier

> Narthex : ebenfalls romanisch. Man erkennt mehrere schöne Kapitelle mit geometrischen Formen.
Vue du narthex de l'abbaye de Marmoutier

> Schiff : es wurde zwischen 1230 und 1300 erbaut. Das Schiff ist hell und enthält Kapitellsäulen die mit Blattskulpturen besetz sind. Manche Blattskulpturen bergen menschliche Gesichter.
Nef de l'abbaye de Marmoutier

Chapiteaux de l'abbaye de Marmoutier

 

Chapiteau de l'abbaye de Marmoutier
Chapiteau de l'abbaye de Marmoutier


Es enthält Grabmäler aus dem 18. Jahrhundert, die von Leopold von Österreich im Andenken an seine Ahnen erbaut worden sind. Sie stellen Gutsherren mit ihren, vor biblischen Szenen knienden, Ehefrauen dar.

Tombeau à l'abbaye de Marmoutier

> Chor : der gotische Chor wurden im 18. Jahrhundert durch den heutigen, grösseren und helleren ersetzt. Das sterneförmige Gewölbe ist originell.

Le choeur de l'abbaye de Marmoutier

Stalles en bois de l'abbaye de Marmoutier


> Krypta : der Eintritt der Krypta beträgt 2 Euro. Die archäologischen Funde werden gut zur Geltung gebracht. Man findet hier Teile der früheren Kirchen, Monoxylitische (aus einem einzigen Stück Holz gearbeitet) Sarkophagen und der Sarkophag von Léobard (Jünger von Colomban der das Kloster errichtet hat).

Crypte de l'abbaye de Marmoutier

> Aussen : Wenn man um das Kloster herumgeht kann man die verschieden Bauzeiten gut erkenne.

Vue de l'extérieur de l'abbaye de Marmoutier


Hinter der Kirche kann man anhand eines Chronogramms das Datum der Fertigstellung des Chors errechnen indem man alle römischen Ziffern zusammenrechnet.

Chronogramme de l'abbaye de Marmoutier


> Stadtbesichtigung : sie können nach der Klosterbesichtigung noch einen kleinen Stadtbummel anhängen. In der Stadt befinden sich einige schöne Häuser, so zum Beispiel das Museum von Marmoutier.

Maison de Marmoutier

 

 

Zu Besichtigen

Altkirch und den Sundgau

Barr

Bergheim

B÷rsch (Boersch)

Colmar

Dambach-la-Ville

Ebersmunster

Eguisheim

Geberschweier (Gueberschwihr)

Gebweiler (Guebwiller)

Kaysersberg

Marmoutier

Murbach

Niedermorschweier (Niedermorschwihr)

Oberehnheim (Obernai)

Reichenweier (Riquewihr)

Rosheim

Schlettstadt (SÚlestat)

Strassburg (Strasbourg)

TŘrkheim (Turckheim)

Weissenburg (Wissembourg)